Die Suche nach qualitativ hochwertigem Hamburgerfleisch auf dem Markt ist wesentlich einfacher, als früher, als für richtig gute Hamburgerbrötchen. Das perfekte Hamburgerbrötchen muß 100%ige Qualität besitzen. Es muß mindestens 200 Gramm saftig gegrilltes Rindfleisch und einige Toppings aushalten. Habt ihr schon mal in einen wirklich guten und saftigen Burger gebissen, der nicht tot (trocken) gegrillt wurde? Der Fleischsaft und das Fett tritt aus dem Fleisch aus und durchweicht zusammen mit den Saucen das Brötchen. Was passiert mit einem gekauftem, aus dem Supermarkt, Hamburgerbrötchen? Das normale Hamburgerbrötchen zerfällt förmlich in den Händen.

Darüber hinaus muß Geschmack und Textur zu einem klassischem halb Pfund Burger passen. Darüber hinaus die Textur vom perfekten Hamburgerbrötchen, und es muss fluffig sein. Das perfekte Brötchen sollte einen feinen leicht buttrigen Geschmack haben, dieser Geschmack sollte den Burger nicht dominieren. Das Brötchen darf weder zu fest noch zu weich sein, bei leichtem Druck muss es nachgeben. Es muß über der Flamme leicht knusprig angegrillt werden können, ohne gleich zu zerbröseln. Habt ihr mal ein gekauftes, aus dem Supermarkt, Hamburgerbrötchen angetoastet oder versucht auf dem Grill anzurösten? Es wird fest und man kann es förmlich in der Hand zerbröseln.
Ich denke, man könnte überall nach diesem magische Brötchen suchen aber finden .... , viel einfacher ist es sein Brötchen selbst zu machen.

Die Herstellung wird einiges an Zeit in Anspruch nehmen aber es wird sich lohnen.

Rezept für 8 große Hamburger-Brötchen:

  •     1 Würfel frische Hefe (oder 2 Packung trocken Hefe / welche aber nicht so gut ist wie die Frischhefe) 
  • 200 ml warmes Wasser (nicht heiß)
  •   50 ml. Milch
        1 großes Ei
    100 gr. weiche Butter60 gr. Zucker
  •     8 gr. Salz
    500 gr. Mehl Type 550 (Type 405 ist nicht geeignet)

Hinweis: aus einer 1/2 Tasse Mehl der Hefe und dem Wasser einen Vorteig herstellen.

für die Spitzen:
  • 1 Ei mit 1 EL Milch geschlagen
  • Sesam zu bestreuen.
  • * backen bei 200 C° für 15 bis 17 Minuten

Zuerst gibt man das warme Wasser und die Milch in eine Schüssel, mischt den Zucker unter und bröselt den Hefewürfel hinein. Hier ist es wichtig, das man wirklich frische Hefe nimmt. Bei der verwendung von Trockenhefe sollte man 2 Päckchen nutzen. Das Ganze lässt man jetzt 5 Minuten stehen.

Im Anschluß gibt man die restlichen Zutaten für den Teig hinzu: Mehl, Salz, ein Ei und die flüssige (nicht heiß) Butter und verknetet alles zu einem geschmeidigen Teig. Das kann natürlich auch mit den Händen gemacht werden. Ich laße diese Arbeit lieber meine Küchenmaschiene erledigen. 5 Minuten auf hoher Stufe und wir haben einen seidig-glänzenden und geschmeidigen Teig für die perfekten Hamburgerbrötchen. Teigherstellung

Den Teig lässt man jetzt abgedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen so das er sich deutlich vergrößert hat. Nach dieser Stunde formt man aus dem Teig die Brötchen. Ich nehme etwa 80-90 Gramm Teig pro Brötchen. Die Teigmenge reicht für in etwa für 11-12 Hamburgerbrötchen, welche dann die perfekte Größe für Patties mit einem 11 cm Durchmesser haben. Der Teig ist nach dem Gehen meist sehr klebrig, daher sollte man immer etwas Mehl auf die Arbeitsplatte geben, damit es nicht so klebt.

Man nimmt jetzt also 80-90 Gramm Teig und rollt den Teig in den Handinnenflächen zu einer gleichmäßigen runden Kugel und presst diese dann auf einem mit Backpapier belegtem Backblech zu einer flachen Scheibe mit ca. 8-9cm Durchmesser. Bei dem Formen der flachen Teiglinge sollte man sich ein wenig Mühe geben, denn je gleichmäßiger man hier die Teigscheiben formt, desto besser wird das fertige Brötchen. Da wir hier ja nun die perfekten Hamburgerbrötchen herstellen wollen, erwarte ich hier von euch auch perfekt ausgeformte Teiglinge! Laughing Ich habe die Teiglinge mittel eines Nudelholzes bearbeitet und somit doch recht ordentliche Hamburgerbrötchen erhalten.

  Hamburgerbrötchen mit dem Nudelholz formen.

Kleiner Tipp: Wer auf Nummer sicher gehen will, was die Form anbelangt, der backt seine perfekten Brötchen in Dessertringen mit 10 cm Durchmesser. So gleicht dann ein Brötchen dem anderen und sie sehen aus wie aus dem Bilderbuch. Dabei sollte der Dessertring allerdings von innen mit Butter (oder mit Backtrennspray) eingefettet werden, sonst bekommt man die Brötchen nach dem backen nicht mehr heil aus dem Ring.

Die Teiglinge müßen jetzt nochmal eine Stunde gehen. Das ist besonders wichtig, denn sonst bekommt man keine fluffigen Brötchen. In der Zwischenzeit verquirlt man ein Ei mit 1 EL Milch. Nachdem die Brötchen nun eine Stunde gegangen sind, werden sie mit dem verquirlten Ei bestrichen. Dieses sorgt später für einen schönen Glanz auf den Brötchen.
Noch ein wenig mit Sesam bestreuen hierbei dient das vorher aufgestrichene Ei- Milchgemisch als Kleber.
Hamburgerboetchen vor dem backen

Jetzt schiebt man die Brötchen in den auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Backofen und lässt sie etwa 16-20 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist. Jetzt noch auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und fertig sind die perfekten Hamburgerbrötchen! Hamburgerboetchen Fertig gebacken

 
Authoreninformation
Autor: Mario`s-BBQWebsite: http://www.marios-bbq.de
Schreiberling
Über mich
Grillen, Backen und Kochen sind mein Hobby und meine Leidenschaft.
Gerne Dürft Ihr mir ein Kommentar da lassen
Weitere Artikel von mir

Kommentar schreiben

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com